DIE ALLEE

Die Allee an der B1 ist mit einer Länge von ca. 6.5 km die

Visitenkarte an Dortmunds Eingangstor in Ost und West

Worum es geht

Barrierefreiheit der U47 Haltestellen

 

soll entlang der B1 endlich Wirklichkeit werden. Dies wird von den Anwohnern an der B1 ausdrücklich unterstützt.

Für ca. 32 Millionen € plant die Stadt Dortmund den Umbau der Haltestellen und Gleiskörper zwischen Kohlgartenstraße und Stadtkrone-Ost. Dabei fallen den Umbaumaßnahmen nahezu alle Bäume im Bereich der Haltestellen zum Opfer.

 

Der Charakter der durchgängigen Baumallee wäre damit zerstört!

Die Forderungen der Anwohner

Sicherung und Erhalt der Lebensqualität entlang der B1

 

Die B1 ist zentraler Bestandteil der angrenzenden Stadtviertel, entlang der Westfalendamms wohnen mehr als 10.000 Menschen.

 

Die Allee ist damit Verkehrsweg und Lebensraum zugleich -

und keine Stadtautobahn wie in anderen Städten des Ruhrgebietes.

 

200m lange Schneisen im Baumbestand werden zudem den Verkehrslärm weiter in die Wohngebiete tragen.

 

 

 

 

Erhalt der Allee an der B1

 

Die im Ruhrgebiet einzigartige Allee entlang der wichtigsten Stadtachse ist ein besonderes Merkmal unserer Stadt.

 

Die Fällung von mehr als 76 Bäumen führt der Allee erheblichen Schaden zu.

 

Die Gartenstadt mit dem Hauptfriedhof und der verbindenden B1–Achse ist durch den zuständigen Landschaftsverband Westfalen-Lippe als „Kulturlandschaftsbereich 469“ und Stadtbereich mit besonderer Denkmalbedeutung eingestuft.

 

 

Bürgerbeteiligung - JETZT!

 

Vor einer Festlegung auf eine Variante sollte in einem moderierten Dialogverfahren über die Alternativen und damit verbundenen Konsequenzen diskutiert werden, mit der Möglichkeit Argumente auszutauschen und so zu akzeptablen Ergebnissen zu kommen.

 

Eine Festlegung der Stadt Dortmund auf eine Variante und Einleitung eines Planfeststellungsverfahrens verschließt eine im Ergebnis offene öffentliche Auseinandersetzung.

 

Es ist zu bedenken, daß hier eine Entscheidung für mehrere Generationen getroffen wird, die eine breite Akzeptanz erfordert

Informiert bleiben!

 

Falls Sie von der B1 - Initiative über aktuelle Entwicklungen, Veranstaltungen, Termine etc. informiert werden möchten, tragen Sie sich bitte in das Kontaktfeld ein.

Ihre Daten werden natürlich streng vertraulich behandelt und nur genutzt, um Sie auf dem Laufenden zu halten.

 
 
 

KONTAKT

kontakt@b1-allee-erhalten.de